Die Highlights Australiens

Der rote Kontinent am anderen Ende der Welt strahlt seit langem schon seine eigene Faszination aus. Die rote Wüste im Landesinneren, das Great Barrier Reef an der Ostküste, Kultur im Süden und Metropolen wie Melbourne und Sydney versprechen eine abwechslungsreiche Rundreise durch das Land am anderen Ende der Welt.

Was aber den meisten Reisenden lange in Erinnerung bleibt ist die offene, freundliche Art der Australier, mit denen man schnell auf ein Bier ins Gespräch kommt

Tag 1-5: Sydney

Welcome to Australia, mate! So oder so ähnlich werdet ihr in Sydney nach Ankunft von eurem Fahrer begrüßt. Nach der langen Anreise heißt es jetzt erst einmal Ausruhen und sich an die neue Zeitzone gewöhnen.

Am nächsten Tag geht es direkt raus in die Innenstadt. Neben den bekannten Bauwerken wie dem Opera House und der Harbour Bridge gibt es in Sydney noch so viel mehr zu entdecken. In unserem Blogpost seht ihr, was ihr in Sydney nicht verpassen dürft.

Auch außerhalb der Innenstadt gibt es unzählige Möglichkeiten. Ein Trip zum Bondi Beach oder eine Fährfahrt zum Pazifik oder sogar mit dem Zug in die Blue Mountains? Alles ist möglich, wir beraten euch gern.

sydney-opera
sydney-harbour-bridge

Tag 6-7: Melbourne

Heute geht es von Sydney aus zum Flughafen und weiter nach Melbourne, die Kulturhauptstadt Australiens. Egal ob Musical, Konzerte oder Sportveranstaltungen wie die Australian Open oder der Formel 1 Grand Prix, Melbourne ist immer ein ausgezeichneter Gastgeber.

Auch kulinarisch sticht die Hauptstadt Victorias heraus, viele Fischgerichte und auch asiatische Küchen können sich hier sehen lassen. In unserem Blogpost findet ihr mehr heraus, wie man einen tollen Tag in Melbourne verbringen kann.

Tag 8-9: Great Ocean Road

Heute Morgen holen wir unseren Mietwagen ab und es geht raus zur Great Ocean Road. Einige der bekanntesten Surfstrände der Welt liegen hier, wie z.B. Bells Beach.

Doch am bekanntesten sind definitiv die Twelve Apostels, die Sandsteinformationen vor der Felsküste. Die Landschaft verändert sich durch die Brandung ständig und so verändert sich auch die Form der Apostel.

Nach einem aufregenden Tag an der Great Ocean Road lernen wir, wie groß Australien sein kann. Unsere weitere Strecke zu unserem Ziel Adelaide nimmt fast den ganzen Tag in Anspruch.

Tag 10-11: Südaustralien

In Adelaide angekommen schauen wir sicherheitshalber nochmal auf die Karte. Sind wir noch in Australien oder schon in England. Die britischste Stadt Australiens lädt zu einem ausgiebigen Spaziergang ein.

Zwei Tage haben wir nun in Adelaide Zeit, das Umland zu erkunden. Ein Tagesausflug nach Kangaroo Island ist absolut Pflicht. Das Barossa Valley ist die größte Weinregion Australiens. Aber einer sollte noch zurückfahren können!

Tag 12-15: Im Outback

Heute Morgen geht es zum Flughafen, denn jetzt geht es ins Outback! In Alice Springs gelandet übernehmen wir unseren SUV und orientieren uns. Vor uns stehen drei Tage karger, roter Landschaft und weiten Fahrtstrecken (der Kontinent ist eben groß).

Von Alice Springs geht es über den Stuart Highway in Richtung Kings Canyon, den wir am Nachmittag erreichen. Außer eurem Hotel ist hier nichts. Daher unbedingt nachts zum Sternegucken vor die Tür gehen!

Am Morgen heißt es Wanderschuhe anziehen und den faszinierenden Kings Canyon erwandern. Die Wanderung sollte unbedingt in den Morgenstunden gemacht werden, damit man die Mittagshitze vermeidet. Die Sportlicheren wählen den Wanderweg oben auf dem Canyon, der gemütlichere Weg führt durch die Oase am Fuße der Schlucht.

Am Nachmittag geht es zum Uluru, auch als Ayers Rock bekannt. Sowohl Sonnenaufgang als auch Sonnenuntergang sind einmalig. Tagsüber lohnt sich ein Ausflug nach Kata Tjuta, einer großen Steinformation in ähnlichem Rot wie der Uluru.

Bei Gitarrenmusik unter dem Sternenhimmel kommt beim Do-It-Yourself Grillen Outback-Stimmung auf. Vielleicht wollt ihr auch mal Kamel oder Krokodil probieren!?

Tag 16-19: Cairns

Von der Wüste in die Tropen. In nur etwas über zwei Stunden geht es nach Cairns, Ausgangspunkt für viele interessante Ausflüge in den Tropen.

Das Great Barrier Reef liegt direkt vor der Tür und kann per Schnorchel- oder Taucherausrüstung erkundet werden.

Mit unserem Mietwagen geht es für einen Tagesausflug in die Regenwälder im Norden von Cairns. Auf einer Bootstour im Daintree River sollte man den Arm nicht allzu sehr über die Reling strecken – bis zu fünf Meter große Krokodile warten nur darauf. Vielleicht entdeckt ihr auch eines der seltensten Tiere der Welt, den Cassowary.

Von hier heißt es Abschied nehmen von Australien. Viel haben wir in den drei Wochen gesehen, vom Sydney Opera House über den Ayers Rock bis hin zu Nemo’s Freunden im Great Barrier Reef. Da heißt es zu Hause erst einmal, Fotos sortieren!